back to home Eidgenössische
Koordinationskommission
für Arbeitssicherheit EKAS
back to home
DE FR IT
Letzte Änderung: 20.10.2020
DE FR IT

Abfälle, Sonderabfälle; entfernen, lagern, beseitigen

Art. 37 VUV

Beim Aufbewahren und Entsorgen von Abfällen sind die massgebenden Bestimmungen zu beachten (siehe Ergänzung: Gefährliche Stoffe). Die Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA ) regelt den Verkehr mit Abfällen. Sonderabfälle sind in der Verordnung über Listen zum Verkehr mit Abfällen aufgeführt (VLVA ). Sonderabfälle dürfen für die Abgabe weder verdünnt noch vermischt werden.

Sonderabfälle müssen ihrer Gefährlichkeit entsprechend sicher gesammelt, gelagert und entsorgt werden. Insbesondere müssen sie:

  • vor gefährlichen äusseren Einwirkungen geschützt werden
  • für Unbefugte unzugänglich sein
  • so aufbewahrt oder gelagert werden, dass Verwechslungen, namentlich mit Lebensmitteln, oder irrtümliche Verwendungen verhindert werden.

Nicht gewerbliche Verwender können gefährliche Stoffe oder Reste bei der Verkaufsstelle zurückgeben. Diese hat sie unentgeltlich der fachgerechten Entsorgung zuzuführen. Entsprechende Abfälle von gewerblichen Verwendern werden von offiziellen Sammelstellen oder von Spezialfirmen mit Bewilligung zur Entgegennahme von Sonderabfällen entgegengenommen.

Abfälle sind je nach dem Gefahrengrad, den sie für den Arbeitnehmer ergeben, zu behandeln.

Stoffe, die miteinander gefährliche Reaktionen eingehen können, sind getrennt aufzubewahren (z.B. Säuren und Laugen; brennbare Flüssigkeiten und Oxidationsmittel (siehe Ergänzung: Säuren und Laugen).

Holzspäne und Holzstaub werden normalerweise mit stationären Absaugeinrichtungen entfernt und in Silos gelagert (mehr dazu). Beim Entleeren der Silos sind die massgebenden Bestimmungen einzuhalten (siehe Ergänzung: Silos für Holzspäne).

Verunreinigte Putzlappen, Putzfäden und ähnliches sind in mit Deckeln ausgerüsteten Abfallbehältern aus nicht brennbarem Material aufzubewahren.

Metallstäube und Späne, bei denen eine Brand- und Explosionsgefahr besteht ,sind in verschliessbaren, nicht brennbaren Behältern aufzubewahren.

Ergänzung: Gefährliche Stoffe und Zubereitungen

SR 813.1 Bundesgesetz über den Schutz vor gefährlichen Stoffen und Zubereitungen (Chemikaliengesetz)

SR 813.11 Verordnung über den Schutz vor gefährlichen Stoffen und Zubereitungen (Chemikalienverordnung, ChemV)

SR 814.610 Verordnung über den Verkehr mit Abfällen (VeVA)

SR 814.610.1 Verordnung des UVEK über Listen zum Verkehr mit Abfällen (VLVA)

Bestelladresse:

Broschüre der Suva: «Gefährliche Stoffe. Was man darüber wissen muss. 11030.D»

Zur Broschüre

Publikation der Suva: «Schimmelpilzsanierungen in Innenräumen. "Sind Ihre Mitarbeitenden wirksam geschützt?". 44081.D»

Weiter zur Publikation

Ergänzung: Säuren und Laugen

EKAS-Richtlinie: «Brennbare Flüssigkeiten. Lagern und Umgang (EKAS). 1825.D»

Weiter zur Richtlinie 

EKAS-Richtlinie: «Säuren und Laugen (EKAS). 6501.D»

Weiter zur Richtlinie 

Checkliste der Suva: «Umgang mit Lösemitteln. Gefahrenermittlung und Massnahmenplanung. 67013.D»

Weiter zur Checkliste

Checkliste der Suva: «Lagern von leichtbrennbaren Flüssigkeiten. 67071.D»

Weiter zur Checkliste

Checkliste der Suva: «Säuren und Laugen. Gefahrenermittlung und Massnahmenplanung. 67084.D»

Weiter zur Checkliste

Ergänzung: Silos für Holzspäne

Publikation der Suva: «Damit Grünschnitzelsilos keine Gefahr sind. 66050.D»

Weiter zur Publikation

Checkliste der Suva: «Grünschnitzelsilo. Gefahrenermittlung und Massnahmenplanung. 67006.D»

Weiter zur Checkliste

Checkliste der Suva: «Holzspänesilo. Gefahrenermittlung und Massnahmenplanung. 67007.D»

Weiter zur Checkliste


EN 12779: Holzbearbeitungsmaschinen - Absauganlagen für Holzstaub und -späne, ortsfest installiert - Sicherheitsanforderungen und Leistungen

Zur SNV 

Bestelladresse:

Schweizerische Normen-Vereinigung (SNV)
Sulzerallee 70
Postfach
8404 Winterthur

Tel. 052 224 54 54

shop@snv.ch
SNV online Shop

Zurück zum Anfang