• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 328 Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
      • 329B.1 Begriff Instandhaltung von Arbeitsmitteln
      • 329B.2 Schutzziel Instandhaltung von Arbeitsmitteln
      • 329B.3 Arbeitsmittel fachgerecht in Stand halten
      • 329B.4 Überprüfen von Arbeitsmitteln die schädigenden Einflüssen ausgesetzt sind
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

329B.3 Arbeitsmittel fachgerecht in Stand halten

Art. 32b Abs.1 VUV
EKAS-Richtlinie 6512 "Arbeitsmittel" Ziff. 6.1

Um eine fachgerechte Instandhaltung zu gewährleisten ist der Hersteller eines Arbeitsmittels (321.1) verpflichtet entsprechende Angaben in der Betriebsanleitung des Arbeitsmittels festzuhalten. Fehlen entsprechende Anleitungen z.B. bei alten Maschinen, sind Instandhaltungsanleitungen zu erstellen vorzugsweise in Zusammenarbeit mit dem Hersteller oder, sollte dieser nicht mehr existent sein, mit erfahrenen Spezialisten (1329B.3a).

Die Instandhaltung muss von entsprechend instruierten oder ausgebildeten Personen durchgeführt werden.

Folgende Kategorien von Instandhaltungspersonal stehen zur Verfügung:

  • Externes Fachpersonal: z. B. von Herstellern, Lieferanten, spezialisierten Firmen
  • Sachkundiges Personal: Sachkundig ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und seiner Erfahrung ausreichende Kenntnisse besitzt für die Instandhaltung bestimmter Arbeitsmittel oder Einrichtungen.
  • Instruiertes Personal: In der Regel handelt es sich dabei um Personen, die mit den betreffenden Arbeitsmitteln oder Einrichtungen arbeiten. Bei der Instruktion muss diesen Personen klar aufgezeigt werden, innerhalb welcher Grenzen sie Instandhaltungsarbeiten ausführen dürfen (z. B. mit einer Arbeitsanweisung).

Die ausgeführte Instandhaltung ist zu dokumentieren. Dies kann auf einfache Weise erfolgen: Wer hat was und wann instand gehalten. Ein Hilfsmittel die Instandhaltung zu planen, zu überwachen und zu dokumentieren finden Sie unter 1329B.3.