• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
      • 327.1 Begriffe "Steuerungen" und "Schalteinrichtungen"
      • 327.2 Schutzziel "Steuerungen" und "Schalteinrichtungen"
      • 327.3 Allgemeine Anforderungen an sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen
      • 327.4 "Performance level" der Steuerungen
      • 327.5 Abtrennbarkeit / Abschaltbarkeit und Energieabbau
      • 327.6 Funktionsschalteinrichtungen
      • 327.7 Vermeidung von unerwartetem Anlauf
      • 327.8 Anforderungen an Steuereinrichtungen für den Sonderbetrieb und die Instandhaltung (Wartung und Inspektion)
      • 327.9 Stillsetzen im Notfall (Not-Halt-Einrichtungen)
      • 327.10 Verriegelungseinrichtungen (Überwachungsschalteinrichtungen)
    • 328 Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

327.8 Anforderungen an Steuereinrichtungen für den Sonderbetrieb und die Instandhaltung (Wartung und Inspektion)

Art. 30 VUV

Wenn Verriegelungen von Schutzeinrichtungen ein unerwartetes Anlaufen verhindern oder wenn feststehende Schutzeinrichtungen entfernt werden müssen, um Arbeiten im Sonderbetrieb oder zur Instandhaltung (Inspektion, Wartung) zu ermöglichen sind Handsteuerungen, meist Tippschalteinrichtungen mit Zustimmeinrichtung nötig. Damit der Einsatz solcher nichttrennender Schutzeinrichtungen ohne Ortsbindung gesichert ablaufen kann, sind folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • Betriebsartenwahlschalter: Die Betriebsart "Hand" ist gewählt
  • Der automatische Steuermodus ist sicher abgeschaltet
  • Zusätzliche Sicherheitsmassnahmen werden aktiviert (z.B. verminderte Geschwindigkeit, verminderte Energie, schrittweises Vorgehen mit Tipp-/Schrittschaltung oder Stillstandsüberwachung
  • Eine Not-Stopp-Einrichtung kann jederzeit mühelos betätigt werden
  • Die Sicherheit Dritter ist gewährleistet
  • Beim Vorhandensein von mehreren Steuereinrichtungen (z.B.an einem komplexen Arbeitsmittel) ist das Betätigen einer Steuereinrichtung nur möglich wenn die Schutzeinrichtungen bei den andern Steuereinrichtungen geschlossen resp. aktiv sind, oder wenn eine gegenseitige Verriegelung (z.B. Betriebsartenwahlschalter) gewährleistet, dass nur eine einzelne dieser Steuereinrichtungen aktiv ist und die anderen sicher unwirksam sind.