• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
      • 324.1 Begriff "Zugänglichkeit"
      • 324.2 Schutzziel "Zugänglichkeit"
      • 324.3 Permanente oder temporäre Zugänge
      • 324.4 Erfordernis der Zugänglichkeit
      • 324.5 Gestalten der Zugänge über die sich das Arbeitsmittel oder Teile davon erreichen lassen
      • 324.6 Gestalten der Standorte für Arbeitsmittel
      • 324.7 Hilfsmittel und Sicherheitsmassnahmen für aussergewöhnliche Zugänglichkeit
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 328 Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

324.5 Gestalten der Zugänge über die sich das Arbeitsmittel oder Teile davon erreichen lassen

Art. 27 VUV
EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel (Ziff. 7)

Damit sowohl das Arbeitsmittel als solches als auch die Teile davon, die zugänglich sein müssen gefahrlos erreicht werden können, sind Verkehrswege (316) zum und innerhalb des Arbeitsmittels erforderlich. Es ist besonders zu beachten, dass auch innerhalb des Arbeitsmittels

  • die Wegbreiten den Bedürfnissen entsprechen (z.B. in Bezug auf notwendige Materialtransporte)
  • die Mindestdurchgangshöhe 2.1 m beträgt
  • beidseits abgeschrankte Wege eine minimale Breite von 0,6 m haben
  • Treppen (313), ortsfeste Leitern (315) und Handläufe (313.9 , 318) richtig gestaltet sind
  • Die nutzbare Laufbreite zwischen den Treppenwangen oder Geländern muss in einem Bereich zwischen 450 mm und 800 mm, vorzugsweise jedoch bei 600 mm liegen
  • alle Absturzstellen mit Abschrankungen und Geländern (Geländerhöhe 1.1 m) (318.10), oder - in Ausnahmefällen - mit Fangnetzen gesichert sind
  • sich im Verkehrsweg keine Hindernisse befinden (unvermeidbare Hindernisse müssen durch geeignete Massnahmen wie Anschrägen, Einziehen einer glatten Decke oder Wand, entschärft oder aber mindestens gepolstert und deutlich gekennzeichnet werden)
  • im Bereich der Verkehrswege befindliche Gefahrenstellen (z.B. bewegte Teile, elektrische Leitungen, kalte und heisse Teile, scharfe Kanten, Ecken, Schneiden) verdeckt bzw. gesichert sind
  • keine gefahrbringenden Emissionen (wie Feststoffe, Flüssigkeiten, Gase, Stäube, Strahlen, Schwingungen) ungeschützte Personen treffen
  • die Wege gut beleuchtet sind

Erläuterungen zum Thema (1324.5)