• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
    • 1100 Adressen
    • Weiterführende Angaben zu 200 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 300 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 309A ff.
    • Weiterführende Angaben zu 321A ff.
    • Weiterführende Angaben zu 330A ff.
    • Weiterführende Angaben zu 336A ff.
    • Weiterführende Angaben zu 351ff.
      • Weiterführende Angaben zu 352 ff.
      • Weiterführende Angaben zu 358ff
        • 1359.2 Zuteilung einzelner Betriebe und gewisser Arbeitsmittel an die Durchführungsorgane
        • 1359.2a Zuteilung der Betriebe auf Suva und Kantone
        • 1359.2b Zuteilung der Arbeitsmittel
        • 1359.4 Übertragung von Aufgaben, welche ein kantonales Durchführungsorgan nicht erfüllen kann
        • 1360.a Erarbeiten und Herausgeben von Richtlinien
        • 1360.b Durchführungsverfahren bei den Kontrollen, den Anordnungen und der Vollstreckung
        • 1360.c Sicherheitsprogramme
        • 1360.d Meldung von Arbeitsmitteln und von gesundheitsgefährdenen Arbeiten
        • 1360.e Aus- und Weiterbildung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie für Durchführungsorgane
        • 1360.2 EKAS Richtlinien, Vorgehen
        • 1361.a Vergütungsordnung
        • 1362 Geschäftsreglement der EKAS
        • 1363 Statistiken
        • 1364 Anhören der interessierten Organisationen
        • 1365 Jahresbericht und Mitteilungsblätter der EKAS
      • Weiterführende Angaben zu 366 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 381 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 400 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 431 ff.
    • Weiterführende Angaben zu 500 ff.
    • 4000 Checklisten der Suva und der EKAS
Deutsch |
Français |
Italiano

1359.2b Zuteilung der Arbeitsmittel

Die Arbeitsmittel, für welche die Suva gemäss Art. 49 Abs. 2 der VUV zuständig ist, sind in der nachfolgenden Liste näher umschrieben.

  • Automatische oder zentral gesteuerte Produktionseinrichtungen, wie Fertigungsgruppen, Verpackungs- und Abfüllstrassen;
    das sind komplexe Produktionseinrichtungen, die besondere Kenntnisse über Produktionsverfahren, Steuer- und Regeleinrichtungen und das Zusammenwirken verschiedener Anlageeinheiten (wie Herstellung, Transport und Verpackung) oder Kombinationen davon erfordern. Darunter fallen insbesondere:
    • programmgesteuerte Produktionsanlagen mit Werkzeugwechsler und Materialzu- und Wegführsystem
    • Roboter
    • Verpackungsautomaten
    • Röstanlagen
    • Gebinde- und Flaschenreinigungsanlagen
    • Abfüllanlagen
    • Couvertmaschinen
    • Etikettier- und Adressiermaschinen
    • Broschürenzusammentragmaschinen
    • Druckmaschinen
    • Wellpappenslotter
    • Ballenpressen und Kehrichtverdichtungsanlagen
    • Faltmaschinen
    • Gras- und Trestertrocknungsanlagen
    • Sortieranlagen für Obst, Gemüse, Kartoffeln
    • Fertigungsstrassen in der Holzbearbeitung

  • Kombinierte Transportsysteme, die namentlich aus Band- und Kettenförderern, Becherwerken, Hänge- und Rollenbahnen, Dreh-, Verschiebe- und Kippvorrichtungen, Spezialwarenaufzügen, Hebebühnen oder Staplerkranen bestehen;
    das sind Anlagen, die Spezialkenntnisse über die einzelnen Elemente und die Voraussetzungen für deren Instandhaltung, über Probleme beim Kombinieren mehrerer Elemente sowie über Steuer- und Regeleinrichtungen erfordern. Darunter fallen insbesondere auch:
    • Stapelautomaten
    • fahrerlose Transportsysteme
    • Kleidertransportanlagen
    • Umsetzer für Galvanobäder

  • Laufkrane, Portalkrane, Drehkrane und Autokrane;
    das sind Anlagen, die Berechnungen der Festigkeit, Standsicherheit usw. erfordern.
  • Aussen- und Innenbefahreinrichtungen mit freihändigen Arbeitskörben oder -sitzen zur Ausführung von Reinigungs-, Verputz- oder andern Arbeiten;
    das sind Anlagen, die Berechnungen der Festigkeit, Standsicherheit usw. erfordern.
  • Hubarbeitsbühnen mit heb- und schwenkbaren Arbeitsplattformen oder Arbeitssitzen zur Ausführung von Arbeiten;
    das sind Anlagen, die Berechnungen der Festigkeit, Standsicherheit usw. erfordern.
  • Hochregallager mit Regalförderzeugen zur Lagerung von Einheitsladungen (Gebinde, palettiertes Gut) in Gestellen;
  • Mechanische Einrichtungen zum Parkieren von Strassenfahrzeugen;
  • Werkseilbahnen;
  • Technische Anlagen der Armee, die in Friedenszeiten von Arbeitnehmern der Regiebetriebe instandgehalten oder betrieben werden;
  • Flugsicherungsanlagen.