• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
    • 403 Unterstellung unter die Vorschriften über die arbeitsmedizinische Vorsorge
    • 404 Vorsorgeuntersuchungen in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
      • 405 Verhütung von Berufskrankheiten durch arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
      • 406 Eintrittsuntersuchung in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
      • 407 Kontrolluntersuchungen in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
      • 408 Nachuntersuchungen in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
      • 409 Entschädigung des Arbeitnehmers für Vorsorgeuntersuchungen
      • 410 Kontrollbüchlein / Eignungsausweise in der arbeitsmedizinischen Vorsorge, Strahlenexponierte Arbeitnehmer
      • 411 Nichterfüllung der Untersuchungspflicht in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
        • 411.1 Unterlassung der Untersuchung
        • 411.2 Weigerung des Arbeitnehmenden, sich untersuchen zu lassen
    • 412 Ausschluss gefährdeter Arbeitnehmender in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
    • 417 Ansprüche des Arbeitnehmers in der arbeitsmedizinischen Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

411.1 Unterlassung der Untersuchung

Art. 77 VUV

Mit der Unterstellung nach Art. 70 VUV werden die Arbeitgeber verpflichtet, die betroffenen Arbeitnehmenden der Suva zu melden. Nach erfolgter Prüfung und erhaltener Antwort müssen die Arbeitgeber fristgerecht die Eintrittsuntersuchung (406) und später, zum festgesetzten Zeitpunkt, die Kontrolluntersuchung (407) veranlassen.

Werden Eintritts- oder Kontrolluntersuchungen nicht fristgerecht durchgeführt, so darf der Arbeitnehmende so lange nicht in den der arbeitsmedizinischen Vorsorge unterstellten Bereichen und Tätigkeiten eingesetzt werden, bis die Untersuchung durchgeführt ist und die Suva zur Eignungsfrage (413) Stellung genommen hat.

Personen, welche für die Tätigkeit unter Druckluft (406.3) vorgesehen sind, dürfen Arbeiten unter erhöhtem Druck in keinem Falle aufnehmen, bevor ein gültiger Eignungsentscheid vorliegt.

Die Suva verlangt bei Hitzearbeiten im Untertagbau (1411.1) ebenfalls eine Untersuchung vor Aufnahme der Tätigkeit.