• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
    • 352 Durchführungsorgane für die Aufsicht über die Arbeitssicherheit
      • 353 Kantonale Durchführungsorgane des Arbeitsgesetzes als Durchführungsorgane für die Arbeitssicherheit
      • 354 Eidgenössische Durchführungsorgane des Arbeitsgesetzes als Durchführungsorgane für die Arbeitssicherheit
      • 355 Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) als Durchführungsorgan für die Arbeitssicherheit
        • 355.1 Zuständigkeit der Suva bei der Verhütung von Berufsunfällen in bestimmten Branchen
        • 355.2 Zuständigkeit der Suva bei der Verhütung von Berufsunfällen an bestimmten Arbeitsmitteln
        • 355.3 Zuständigkeit der Suva für besondere, in der Person des Arbeitnehmers liegende Berufsunfallgefahren
        • 355.4 Orientierung der Durchführungsorgane des Arbeitsgesetzes
      • 356 Schweizerische Unfallversicherungsanstalt (Suva) als Durchführungsorgan für die Arbeitssicherheit (Berufskrankheiten)
      • 357 Fachorganisationen als Durchführungsorgane für die Arbeitssicherheit
    • 358 Koordinationskommission für die Arbeitssicherheit (EKAS)
    • 366 Verhütung von Nichtberufsunfällen
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

355.3 Zuständigkeit der Suva für besondere, in der Person des Arbeitnehmers liegende Berufsunfallgefahren

Art. 49 Abs. 3 VUV

Arbeitnehmer können wegen einer Krankheit oder eines Gebrechens bei sonst üblichen Tätigkeiten einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt sein (403.2 , 414.2 , 414.4). Wer - sei es das für den betreffenden Betrieb zuständige Durchführungsorgan , der zuständige Versicherer oder der Arbeitgeber - eine solche individuelle Gefährdung vermutet, ist verpflichtet, dies der Suva zu melden. Diese ist für die erforderlichen Vorsorgemassnahmen zuständig.