• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
    • 337 Arbeitskleidung, PSA (Persönliche Schutzausrüstungen)
      • 337.1 Begriffe Arbeitskleidung, PSA (Persönliche Schutzausrüstung)
      • 337.2 Grundsätzliches Schutzziel
      • 337.3 Kategorien und Kennzeichnung der PSA
      • 337.4 Zur Verfügung stellen, Bezahlung, Reinigung, Pflege sowie Instandsetzung von Arbeitskleidern und PSA
      • 337.5 Schutzkleidung
      • 337.6 Kopfschutz
      • 337.7 Augen- und Gesichtsschutz
      • 337.8 Gehörschutz
      • 337.9 Atemschutz
      • 337.10 Handschutz / Armschutz / Hautschutz
      • 337.11 Fussschutz
      • 337.12 Schutzausrüstungen zum Halten und Retten
      • 337.13 Schutz gegen Absturz
    • 338 Zutrittsverbot
    • 339 Brandbekämpfung
    • 340 Transport von Waren
    • 341 Lagerung
    • 342 Personentransport
    • 343 Arbeiten an Arbeitsmitteln
    • 344 Gesundheitsgefährdende Stoffe
    • 345 Schutz gegen gesundheitsgefährdende Strahlen
    • 346 Brandgefährliche (brennbare) Flüssigkeiten
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

337.1 Begriffe Arbeitskleidung, PSA (Persönliche Schutzausrüstung)

Art. 5 und 38 VUV
Art. 27 und 28 ArGV 3

  • Unter Arbeitskleidung im herkömmlichen Sinn versteht man Kleidungsstücke ohne spezifische Schutzwirkung. Sie werden getragen zum Schutz der Zivilkleider vor Verschmutzung und/oder zur Gewährleistung eines einheitlichen Erscheinungsbildes innerhalb einer Unternehmung (z.B. mit Firmenlogo). Diese gelten nicht als persönliche Schutzausrüstungen (PSA) im Sinne von Art. 5 VUV. PSA sind Schutzhelme, Haarnetze, Schutzbrillen, Schutzschilde, Gehörschutzmittel, Atemschutzgeräte, Schutzschuhe, Schutzhandschuhe, Schutzkleidung, Schutzgeräte gegen Absturz und Ertrinken, Hautschutzmittel und nötigenfalls auch besondere Wäschestücke (Art. 5 VUV).
  • Schutzkleidung ist ein Unterbegriff der PSA im Sinne von Art. 5 VUV. Gemeint ist damit Kleidung, welche die persönliche Kleidung bedeckt, bzw. ersetzt und für den Schutz gegen eine oder mehrere Gefahren konzipiert wurde (1337.1) z.B. Wetterschutzanzug, Wärmeschutzanzug, Schnittschutzhosen.