• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 328 Behälter und Leitungen
      • 328.1 Begriffe "Behälter" und "Leitungen"
      • 328.2 Schutzziele "Behälter" und "Leitungen"
      • 328.3 Absperreinrichtungen
      • 328.4 Sicherheitseinrichtungen
      • 328.5 Sicherheitsmassnahmen beim Füllen
      • 328.6 Sicherheitsmassnahmen beim Entleeren
      • 328.7 Sicherheitsmassnahmen beim Unterhalt (Instandhaltung)
      • 328.8 Kennzeichnen von Behältern und Rohrleitungen
      • 328.9 Leitungskanäle
      • 328.10 Besondere Bestimmungen betreffend Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

328.7 Sicherheitsmassnahmen beim Unterhalt (Instandhaltung)

Art. 31 Abs. 1 VUV

  1. Druckloser Zustand

    Druckapparate dürfen nur in drucklosem Zustand geöffnet werden. Dazu ist der Mannlochdeckel etwas anzuheben, bevor alle Befestigungsschrauben entfernt werden. An dampfführenden Leitungen dürfen keine Manipulationen vorgenommen werden, bevor diese drucklos sind und sich abgekühlt haben.

    Bei Druckapparaten mit Schnellverschluss sind durch den Hersteller Massnahmen zu treffen, damit sich der Schnellverschluss ohne Gefährdung öffnen lässt (1328.7a). Vorsicht ist auch bei Systemen mit Unterdruck geboten.

  2. Vorbereitungen zum Begehen von Behältern

    Um zu vermeiden, dass gesundheitsgefährdende Stoffe sowohl in gefährlichen Mengen und Konzentrationen als auch bei gefährlichen Drücken oder Temperaturen einströmen, sind alle Einrichtungen zum Befüllen, Entnehmen usw. vor dem Begehen der Behälter abzuschalten und ausser Betrieb zu setzen. Das Absperren von Zuleitungen durch einfache Ventile, Hahnen oder Schieber genügt nicht. Vielmehr müssen Rohrleitungen abgeflanscht und ihre Öffnungen blindgeflanscht oder ganze Zwischenstücke der Leitung entfernt werden. Bewegliche Teile oder sonstige Einbauten (z.B. Kühl- und Heizeinrichtungen, Stetigförderer, Rührwerke), die für einsteigende Personen eine Gefahr darstellen können, sind vor Beginn der Arbeit stillzulegen und gegen unbeabsichtigtes, irrtümliches oder unbefugtes Inbetriebnehmen zu sichern. Dies kann je nach Art des Antriebes geschehen durch mechanisches Trennen (z.B. Entfernen von Keilriemen) oder durch Unterbrechen der Energiezufuhr (z.B. durch allpoliges Ausschalten und Abschliessen des Schalters). Sind trotzdem noch Teile beweglich, müssen diese durch zusätzliche Massnahmen gesichert werden. Des weitern ist durch Warnschilder darauf hinzuweisen, dass die Absperreinrichtungen nicht beseitigt werden dürfen, bis die Arbeiten im Behälter abgeschlossen sind.

  3. Begehen von Behältern und Arbeiten in Behältern

    Beim eigentlichen Begehen sind die einschlägigen Bestimmungen (1328.7b) einzuhalten.