• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
      • 327.1 Begriffe "Steuerungen" und "Schalteinrichtungen"
      • 327.2 Schutzziel "Steuerungen" und "Schalteinrichtungen"
      • 327.3 Allgemeine Anforderungen an sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen
      • 327.4 "Performance level" der Steuerungen
      • 327.5 Abtrennbarkeit / Abschaltbarkeit und Energieabbau
      • 327.6 Funktionsschalteinrichtungen
      • 327.7 Vermeidung von unerwartetem Anlauf
      • 327.8 Anforderungen an Steuereinrichtungen für den Sonderbetrieb und die Instandhaltung (Wartung und Inspektion)
      • 327.9 Stillsetzen im Notfall (Not-Halt-Einrichtungen)
      • 327.10 Verriegelungseinrichtungen (Überwachungsschalteinrichtungen)
    • 328 Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

327.10 Verriegelungseinrichtungen (Überwachungsschalteinrichtungen)

Art. 30 VUV

Eine mechanische, elektrische oder andere Einrichtung, deren Zweck es ist, den Betrieb eines Maschinenelementes unter bestimmten Bedingungen zu verhindern (üblicherweise solange eine trennende Schutzeinrichtung nicht geschlossen ist).

Als Verriegelungseinrichtungen kommen unter anderem in Frage:

  • Durch trennende Schutzeinrichtung betätigte Verriegelungseinrichtung mit einem einzelnen nockenbetätigten Positionsgeber
  • Durch trennende Schutzeinrichtung betätigte Verriegelungseinrichtung in Verbindung mit einem Schalter mit getrenntem Betätiger
  • Direkte (mechanische) Verriegelung zwischen Schutzeinrichtung und Start / Stopp-Stellteil
  • Verriegelungseinrichtung mit fest verbundenem Schlüssel
  • Verriegelungseinrichtung mit Schlüsseltransfersystem
  • Verriegelungseinrichtung mit Steckvorrichtung
  • Durch trennende Schutzeinrichtung betätigte Verriegelungseinrichtung mit zwei nockenbetätigten Positionsgebern
  • Elektrische Verriegelungseinrichtung mit zwei Näherungsschaltern
  • Pneumatische / hydraulische Verriegelungseinrichtungen
  • Verriegelungseinrichtungen mit federkraftbetätigter, durch Energie entsperrter Zuhalteeinrichtung
  • Verriegelungseinrichtung mit Zuhaltung mit handbetätigter Verzögerungseinrichtung

Um die geeignete Verriegelungseinrichtung für ein bestimmtes Arbeitsmittel unter bestimmten Anwendungsbedingungen auszuwählen, muss der Konstrukteur eine Risikobeurteilung durchführen (wie in SN EN ISO 12100 beschrieben), unter Berücksichtigung verschiedener Arten von Verriegelungseinrichtungen bis eine angemessene Sicherheit erzielt ist. Das zu erwartende Risiko ist das Risiko, das auftreten würde, wenn die Sicherheitsfunktion der Verriegelungseinrichtung ausfiele.

Detaillierte Erläuterungen zur Gestaltung und Auswahl von Verriegelungseinrichtungen sind in der EN 1088 beschrieben (1327.10).