• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
    • 321 Grundsatz für Arbeitsmittel
      • 321.1 Begriff "Arbeitsmittel"
      • 321.2 Schutzziel "Arbeitsmittel einsetzen"
      • 321.3 Arbeitsmittel einsetzen
      • 321.4 Anleitungen (Betriebsanleitungen, Bedienungsanleitungen und Instandhaltungsanleitungen)
      • 321.5 Beachten der gebotenen Sorgfalt
      • 321.6 Einsetzen von Maschinen
      • 321.7 Selbstgebaute Arbeitsmittel
      • 321.8 Gestaltung (Entwicklung, Konstruktion) von Arbeitsmitteln
      • 321.9 Sicherheitsabstände (Sicherheitsabstand), Mindestabstände
      • 321.10 Durch die menschliche Arbeitskraft betriebene Arbeitsmittel
      • 321.11 Arbeitsmittel (vor dem 31.12.1996 erstmals eingesetzt)
    • 322 Belastbarkeit von Arbeitsmitteln
    • 323 Gestaltung von Arbeitsmitteln im Zusammenhang mit ihrer Reinigung
    • 324 Zugänglichkeit zu und an Arbeitsmitteln
    • 325 Schutzeinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 326 Zündquellen an Arbeitsmitteln
    • 327 Steuerungen und Schalteinrichtungen an Arbeitsmitteln
    • 328 Behälter und Leitungen
    • 329 Feuerungsanlagen für technische Zwecke
    • 329A Arbeitsmittel verwenden
    • 329B Instandhaltung von Arbeitsmitteln
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

321.6 Einsetzen von Maschinen

Art. 24 Abs. 2 VUV
EKAS-Richtlinie 6512 Arbeitsmittel Ziff. 4

In Bezug auf Maschinen erfüllt der Arbeitgeber die Anforderungen von Art. 24 Abs. 2 insbesondere dann, wenn er Maschinen verwendet, welche den Anforderungen der MaschV entsprechen. Gemeint sind damit Maschinen, Anlagen die der Arbeitgeber nach dem 1.1.97 erworben hat und für deren Konformität der Hersteller/Inverkehrbringer verantwortlich ist. Entsprechend muss dem Arbeitgeber eine Konformitätserklärung vorliegen.
Der Arbeitgeber ist verpflichtet das Arbeitsmittel unverändert einzusetzen. Verlangt er vom Inverkehrbringer Abstriche am Sicherheitskonzept der Maschine (z.B. Lieferung ohne Schutzeinrichtungen) erfüllen sowohl Arbeitgeber wie auch der Inverkehrbringer die Bestimmungen der MaschV bzw. der VUV nicht (1321.6).

Verlangt der Arbeitgeber vom Inverkehrbringer Änderungen (beispielsweise für einen anderen vom Hersteller nicht vorgesehenen Verwendungszweck) ist das bestehende Sicherheitskonzept anzupassen und eine neue Konformitätserklärung auszustellen. Darüber hinaus hat der Inverkehrbringer die mit der Maschine gelieferte Betriebsanleitung der neuen Konfiguration entsprechend zu vervollständigen bzw. zu überarbeiten.