• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
    • Vorbemerkung: Was Sie unbedingt beachten müssen (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 1. Zweck (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 2. Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit(EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 3. Umsetzung (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 4. Aufgaben der Spezialisten der Arbeitssicherheit (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 5. Branchen-, Betriebsgruppen-, Modelllösung (überbetriebliche Lösungen) (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 6. Mitwirkung der Arbeitnehmenden oder ihrer Vertretung (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 7. Durchführung (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • 8. Verabschiedung (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
    • Anhänge (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

3. Umsetzung (EKAS-RL 6508 ASA-Beizug)

Beizugspflicht
gemäss Punkt 2
3.1

Der Arbeitgeber, in dessen Betrieb besondere Gefährdungen gemäss
Anhang 1 auftreten und der 10 Mitarbeitende oder mehr beschäftigt, weist die getroffenen Massnahmen nach. Er regelt zweckmässig die Zuständigkeiten und Abläufe betreffend Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Diese Organisation ist nachzuweisen.

3.2 Der Arbeitgeber, in dessen Betrieb besondere Gefährdungen gemäss Anhang 1 auftreten und der weniger als 10 Mitarbeitende beschäftigt, weist die getroffenen Massnahmen mit einfachen Mitteln nach.
Beizug freiwillig
3.3

Der Arbeitgeber, in dessen Betrieb keine besonderen Gefährdungen gemäss Anhang 1 auftreten und der 50 Mitarbeitende oder mehr beschäftigt, regelt zweckmässig die
Zuständigkeiten und Abläufe betreffend Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Diese Organisation ist nachzuweisen.

3.4 Der Arbeitgeber, in dessen Betrieb keine besonderen Gefährdungen gemäss Anhang 1 auftreten und der weniger als 50 Mitarbeitende beschäftigt, hat die allgemeinen Pflichten gemäss
Art. 3 – 10 VUV zu erfüllen.

Auszug aus den «Besonderen Gefährdungen» nach Anhang 1

Betriebe

– mit besonderen Arbeitsplatzverhältnissen
– mit Brand- und Explosionsgefährdungen
– mit chemischen und biologischen Einwirkungen
– mit physikalischen Einwirkungen

Massgebend für die Beizugspflicht ist die Liste der besonderen
Gefährdungen gemäss Anhang 1.
Betriebe mit einem Nettoprämiensatz der Berufsunfallversicherung von
0.5% und mehr der Lohnsumme haben in der Regel besondere Gefährdungen.

Anhang 1 siehe Seite 8

 

Risiko
Betriebsgrösse
Anzahl Mitarbeiter
Beizug
von Spezialisten der Arbeitssicherheit
Sicherheitssystem
und -organisation


Zweckmässige Regelung
der Zustädigkeiten und Abläufe betreffend Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Betriebe mit besonderen Gefährdungen
gemäss Anhang 1
3.1

10 und mehr

Nachweis des Beizugs bzw. der getroffenen
Massnahmen 1)
Nachweis der
Organisation
3.2 weniger als 10 Nachweis des Beizugs bzw. der getroffenen Massnahmen mit einfachen Mitteln 1)
Betriebe ohne
besondere Gefährdungen
gemäss Anhang 1
3.3

50 und mehr

freiwilliger Beizug Nachweis der
Organisation
3.4 weniger als 50 freiwilliger Beizug


1) Definition "Nachweis" bzw. "Nachweis mit
einfachen Mitteln" siehe Anhang 4
«Begriffe und Erläuterungen» Seite 15.