• Begriffe
  • 200 Angaben zum UVG und zur UVV
    • 202 Wer ist in welchem Umfang versichert?
    • 203 Was ist versichert?
      • 203.1 Allgemeines
      • 203.2 Unfälle
      • 203.3 Unfallähnliche Körperschädigungen
      • 203.4 Berufsunfälle
      • 203.5 Nichtberufsunfälle
      • 203.6 Berufskrankheiten
    • 204 Welche Versicherungsleistungen werden erbracht?
    • 205 Wann werden Versicherungsleistungen gekürzt oder verweigert?
    • 206 Rückgriff (Regress)
    • 207 Wann und wem sind Unfälle und Berufskrankheiten zu melden? / Versäumnis der Meldung
    • 208 Abklären des Unfalltatbestandes (Unfallabklärung)
  • 300 Angaben zur VUV: Geltungsbereich, Pflichten der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, ASA-Beizug
  • 307A Angaben zur VUV: Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Beizug)
  • 309A Angaben zur VUV: Gebäude und andere Konstruktionen
  • 321A Angaben zur VUV: Arbeitsmittel
  • 330A Angaben zur VUV: Arbeitsumgebung
  • 336A Angaben zur VUV: Arbeitsorganisation
  • 351 Angaben zur VUV: Organisation der Aufsicht
  • 381 Angaben zur VUV: Vollzug der Vorschriften über die Arbeitssicherheit (Durchführungsverfahren)
  • 400 Angaben zur VUV: Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • 431 Angaben zur VUV: Finanzierung der Kosten der Aufsicht
  • 450A Verfahren und Rechtspflege, Schlussbestimmungen der VUV
  • 500A Angaben zu weiteren Erlassen
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6508 über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit
  • EKAS-Richtlinie Nr. 6512 Arbeitsmittel
  • Ergänzungsband
Deutsch |
Français |
Italiano

203.5 Nichtberufsunfälle

Art. 6 , 8 UVG
Art. 13 UVV

Der Arbeitnehmer , dessen wöchentliche Arbeitszeit bei einem Arbeitgeber mindestens acht Stunden beträgt, ist gegen die wirtschaftlichen Folgen von Nichtberufsunfällen gleich versichert wie gegen die wirtschaftlichen Folgen von Berufsunfällen; vorbehalten bleiben allerdings die Art. 37 Abs. 2 UVG (Grobfahrlässigkeit), Art. 49 UVV (aussergewöhnliche Gefahren) und Art. 50 UVV (Wagnisse).

Für weitere Informationen siehe "Wegleitung der Suva durch die Unfallversicherung" (1202)